your shopping cart is empty

ihr einkaufswagen ist leer
cracked anegg records
sos musikland
tiempo & tiempo nuevo
radon lightshop
departure
mpay24
irmie vesselsky - the key
irmie vesselsky
the key
2013 | donauwalzer records
audio cd | 16,00 EUR
musicians | musiker: irmie vesselky (piano, keys, vocals, additional sounds, beats, drums); carl bodenstein (beats, drums); david hebenstreit (string arrangement and sounddesign on 2+4) kyn (lyrics on track 8)

beschreibung: gefühlvolle klaviermelodien umschließen einen wie warmes wasser. im zentrum des klanglichen universums stehen alleine ihr gesang und das piano. um diese grundpfeiler spinnt die vielschichtige songwriterin irmie vesselsky auf behutsame weise ein soundgewand aus elektronischen spielereien und violinpassagen, das gleichsam zurückhaltend und melancholisch aber auch sehr kraftvoll und intensiv erscheint.
und wenn sie schon die englischen wörter für gefäß und himmel in ihrem namen vereinigt, ist es auch kein wunder, dass ihre musik gleichzeitig transparent und doch sehr in ihren erfahrungen verwurzelt ist. mit klavier und stimme allein, schafft es diese junge frau, emotionen aufzubauen, zu halten und manchmal auch durch ihr gegenteil wieder zu zerstören.
bereits mit ihrem debütalbum „parentheses of antitheses“ hat die österreichische singer/songwriterin 2010 für aufsehen gesorgt und sich mittlerweile einen bedeutenden platz in der heimischen musikszene gesichert. mit „the key“ legt irmie vesselsky nun noch ein schäufelchen nach. es ähnelt dem debut und doch ist alles anders: vom lieblich-traurigen klassiker „the last dance of the red shoes“ des erstlingswerkes ist lediglich noch eine zu erahnende referenz zu deren ehrwürdiger trägerin, dorothy gale, dem mädchen aus dem zauberer von oz, im untertitel übrig. auch durch vesselsky’s leben scheint ein tornado gefegt zu haben.


description: intense piano melodies bathe you in sound. at the centre of her universe, nothing but song and piano. singer songwriter irmie vesselsky uses them to wrap you up in a sound web of electronic play and violin passages, appearing tender and melancholic yet at the same time powerful and intense.
carrying “vessel” and “sky” in her name, it comes as no surprise her music is both transparent and deeply rooted in her thoughts and experiences. touching you with her voice and piano, this young woman is able to build emotions as much as she is able to destroy them by sheer means of contrast.
her debut album “parentheses of antitheses”, which appeared in 2010, had already earned the austrian singer/songwriter some well-deserved attention and established her reputation within the national music industry. „the key“ now adds to the fame of irmie vesselsky.
her new album – more powerful and experienced – presents you with nine new mini-epics that leave you prone to musical addiction. irmie vesselsky maintains a well-balanced delicacy through honest lyrics that are beautifully mysterious yet each with a message, leaving much room for interpretation as well as vivid images in your head.

tracks & titles samples time
01 black and white world prelisten 02:35
02 far, far away prelisten 04:31
03 mirror me, mirror you prelisten 03:49
04 elizanh prelisten 03:30
05 au revoir, les demons prelisten 04:20
06 the message prelisten 03:40
07 the key prelisten 04:17
08 the weather prelisten 02:44
09 winter prelisten 03:53